Mittwoch, den 20. Juni 2018 n.Chr.
->Sommerzeit



zurück zur Übersicht

Alrik Schwarzfell

Schon seit vielen Jahren ist Schwarzfell Förster des Dunkelwaldes, genauer gesagt, seit er nach der zweiten Schlacht auf den Silkwiesen alleine mit seinem Bogen acht dort versprengte Orks tötete, und ihre Hauer dem damaligen Baron übergab. Wie der Jäger wirklich heißt, weiß so gut wie niemand, doch seit dieser mutigen Tat hat er den Namen Schwarzfell weg (dass er mancherorts auch als Schwarzfuß bezeichnet wird überhört der Jäger gern). So bezog er die Wildhüterhütte und lebte dort lange Jahre glücklich und zufrieden, brannte seinen hervorragenden Retoschwarz, einen sehr guten Kräuterschnaps von fast nachtschwarzer Farbe, und füllte die Tafeln des Barons und des Pfalzgrafen mit schmackhaftem Wildbrett. Jedoch seit einiger Zeit ist es wie verhext, es läuft ihm fast kein Tier mehr vor den Bogen. Mehr noch, hält ihn doch jeder für verrückt, seit er erzählte, dass er eine nackte, tanzende Frau in den Wäldern sah, die mit einem Raben sprach und schließlich auf einem Besen davonflog. Dummerweise hatte er bei der Befragung durch die Geweihtenschaft des Praios schon eifrig seinem eigenen Brannt zugesprochen, so dass ihm kein Wort geglaubt wurde. Seither gibt sich der Wildhüter mehr und mehr dem Trunke hin, als gut für ihn ist.

 

Geb: 23 Peraine 978 BF.                               Größe: 1,87 Schritt

Haarfarbe: schwarz                                       Augenfarbe: braun

Herausragende Eigenschaften: MU 18, Alkoholiker

Herausragende Talente: Schußwaffen 13, Selbstbeherrschung 10, Klettern 12,Sich verstecken 8, Zechen 11, Schleichen 15, Fährtensuche 11, Tierkunde 10, Orientierung 10,

DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.