Mittwoch, den 15. August 2018 n.Chr.
->Sommerzeit



zurück zur Übersicht

Firngrimm Sarabant

Der grimmige Jäger zeichnete sich schon sein leben lang durch einen unerschütterlichen Glauben an Firun aus. Der ursprünglich aus Tobrien stammende Firngrimm wurde auf seiner Flucht vor den Horden Borbarads durch ein Wunder des Wintergottes gerettet. Der Flüchtlingszug wurde durch einen gewaltigen Schneesturm vor den Augen der Borbaradianer geschützt. Der Geweihte, der dieses Wunder gewirkt hatte, machte dann aus dem ohnehin schon Firungläubigen zuerst einen Laiendiener, und geleitete ihn bis zu seiner Weihe als Priester. So ist er schon seit fast einem Jahrzehnt Priester in der Retogau, wobei er nur in den seltensten Fällen in seinem Tempel zu finden ist, sondern streift lieber durch die umliegenden Wälder und erjagt das Wild, das den natürlichen Kreislauf stört. Dass er dabei sehr gern seine Fähigkeiten verfeinert, indem er sie mit den Sinnen seiner Jagdbeute mißt, ist für einen Geweihten des Firun wohl nur natürlich.


Geb: 11 Firun 987 BF. Größe: 1,97 Schritt

Haarfarbe: grau Augenfarbe: hellblau

Herausragende Eigenschaften: MU 15, FF 14, KO 14, GE 17, hervorragender Jäger

Herausragende Talente: Bogen 14, Scharfe Hiebwaffen 10, Zechen 12, Geschichtswissen 9, Holzbearbeitung 11, Wildnisleben 10, Fährtensuche 13, Fallen stellen 14, Sinnenschärfe 11, Gefahreninstinkt 9

Liturgien: Alle allgemeinen Liturgien, zusätzlich noch sämtliche Firun Liturgien des ersten und Zweiten Grades, bis auf die eisige Zuflucht.

DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.