Mittwoch, den 17. Januar 2018 n.Chr.
->Winterzeit



zurück zur Übersicht

Edler Zendijian von Boran

Als Zendijian im belagerten Boran geboren wurde, dachte niemand daran, dass er einmal Reichritter und Edelmann des Mittelreiches wird. Jedoch mußte er mit seinem Lehrmeister ins ferne Festum fliehen als die Stadt von den Borbaradianern erobert wurde. Dort lernte er die Künste des Schwertkampfes und die hohe Kunst des Meuchelmordes kennen. Später verdingte er sich als Waffenschmuggler und Pirat wider die Heptarchen bis er schließlich von der KGIA für die Operation „Gift für den Stachel“ rekrutiert wurde. Seitdem hat er sich mehrfach in verschiedenen Gebieten bewährt so das er im Frühjahr 1027BF zum Reichsritter geschlagen wurde. Das er nebenbei unbeliebtester Großsieger des Garether Turniers seit der Zeit Kaiser Retos wurde sieht Zendijian ebenso als Auszeichnung wie das dutzend Duelle das er seit dem Reichskongreß 1028BF. Schlug. Das er insgeheim und mit allen Mitteln Geld für die Befreiung seiner besetzten Heimat sammelt ging dabei bisher unter. So nutzt er seine Stellung für einen schwunghaften Waffenhandel mit allen, außer den Borbaradianern, die seine hohen Preise zahlen können.

Geb: 10 Boron 1003 BF.                               Größe:1,66 Schritt

Haarfarbe: Schwarz                                      Augenfarbe:schwarz

Herausragende Eigenschaften: MU 16, CH 15, GE 19, KK 18, GG 5, herausragender Kriege und exzellenter Meuchler, erfahrener Heerführer

Herausragende Talente: Raufen 11, Linkshändig 15, Hiebwaffen, scharf 16, Schwerter 15, Zweihänder 14, Wurfwaffen 18, Klettern 15, Körperbeherrschung 13, Reiten 14, Lügen 14, Kriegskunst 17, Sprachen kennen 14, Holzbearbeitung 14, Gefahreninstinkt 15

zusätzliche Infos

DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.