Mittwoch, den 15. August 2018 n.Chr.
->Sommerzeit



zurück zur Übersicht

Ritter Joreg von Dunkeltann

Das alte Geschlecht der von Dunkeltanns ist schon seit vielen Jahrhunderten im niederen Adel der Retogau vertreten und stellte zu Rohals Zeit auch den Baron der Retogau und gilt als der Alte Adel der Baronie. Damals wurde auch der Bund mit einer Koboldsippe geschlossen, die im zu dieser Zeit wesentlich größeren Dunkelwald lebten. Der heutige Vertreter dieses alten Geschlechts, Ritter Joreg, versucht allzu neugierige vom Dunkelwald fernzuhalten und den Holzeinschlag so gering wie möglich zu halten. Wanderer und Holzfäller sollten vorsichtig sein, wenn sie sich in den Dunkelwald wagen. Mit Glück trifft man nur auf den Ritter, soll der Wald doch verflucht sein und seit dem Jahr des Feuers soll dort ein Kinder fressender Dämon hausen. Ritter Joreg, der um die wahren Umstände weiß, erzählt jedoch gerne grausige Geschichten über den Wald. Einzig Baronin Samira Gujodas-Swafnirson ist ihm ein Dorn im Auge, könnte die neugierige Magierin doch versuchen, den Wald zu erkunden, und so sein Geheimnis aufzudecken. So pocht der Adlige in den Ratssitzungen beim Baron immer auf sein altes Recht auf den Wald.

Geb:29 Rahja 968 BF.                                  Größe: 1,93 Schritt Haarfarbe: schwarz                                       Augenfarbe: dunkelbraun Herausragende Eigenschaften: MU 16, KL 13, KK 17, erfahrener Krieger und exzellenter Koboldkenner , Neugier 8

Herausragende Talente: Schwerter 13, Zweihänder 11, Lanzenreiten 8, Reiten 10, Orientierung 15, Sagen/Legenden 9, Musizieren 7, Heilkunde, Gift 7, Magiekunde 8,

DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.