Mittwoch, den 20. Juni 2018 n.Chr.
->Sommerzeit



zurück zur Übersicht

Das Lager der Feuerhähne

Galerie

Als während der chaotischen Zustände in Gareth, im Jahr des Feuers die Bürger der Stadt zu hunderten in die umliegenden Wälder flüchteten, gründeten sich die Feuerhähne. Diese große Räuberbande besteht zu einem großen Teil aus diesen Flüchtlingen. Immer wieder ziehen größere Trupps aus um Gehöfte oder einsam gelegene Weiler zu plündern. Diese Bande ist auch einer der Gründe warum der Baron von Retogau ständig eine große Schar unter Waffen hält, haben sie doch schon einem Dutzend Höfe und Mühlen den roten Hahn aufs Dach gesetzt, wenn sie nicht den geforderten Tribut bekamen. Hiervon leitet sich auch der Name der Bande ab. Immer wieder gelingt es den Mitgliedern, dieser vom Baron und seinen Hauptleuten auf mehr als Köpfe geschätzten Bande, sich dem Zugriff der Waffenknechte des Barons zu entziehen.

Das die Bande sich mitnichten immer wieder auflöst und in die Nachbarbaronien flieht sondern ein festes Lager unterhält, in dem etwa zwei Dutzend Familien unter menschenunwürdigen Umständen leben. Wie die Orks hausen sie dort in Erdhöhlen und inmitten des dichtesten Waldes, dort wo Reiter nicht hinkommen. Diese Leute führen ein ärmliches Leben und ernähren sich hauptsächlich von dem was sie bei ihren Raubzügen erbeuten können. Was bis jetzt nicht an die Ohren des Barons gedrungen ist, ist die Tatsache das die Feuerhähne von einem Magier angeführt werden. Diesem aus Tobrien stammenden Mann ist es gelungen aus den herumstreunenden Landlosen und Vertriebenen eine schlagkräftige Truppe zu formen, die zwar bei weitem nicht über so viele Kämpfer verfügt wie man in Falkenruh vermutet, trotz allem aber durch Ortskenntnis und die magischen Kräfte ihres Anführers eine Gefahr für die Soldaten des Barons darstellen.

Auch wird den Feuerhähnen nachgesagt das in Wahrheit die Maraskaner aus Ginsterhag hinter den vielen Überfällen und Raubzügen stecken. Wieviel Wahres daran ist wird man wohl nie herausfinden, gilt doch der Anführer der Maraskaner als guter Freund des Barons und Vertrauter der Kaiserin. Sollte sich dieses Gerücht jedoch bestätigen, wäre es für den Baron unumgänglich um Hilfe bei anderen Adligen anzufragen den das Viertel Ginsterhags in dem die Maraskaner leben ist schwer befestigt.


2006 Marc "Zendijian" Jenneßen
Kontakt mit dem Autor aufnehmen

zurück zur Übersicht

DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.