Mittwoch, den 13. Dezember 2017 n.Chr.
->Winterzeit


zurück zur Übersicht


Samira Gujodas-Swafnirson


Samira's Lebenslauf



"Heldin von Gareth"

"Die Frau mit den heilenden Händen"

Reichsritterin und Baronin von Retogau,
Ihre Spektabilität und Magistra der Akademia Magica Recursiva et Currativa zu Retogau,
Maga der Accademia Magica Currativa,
Adepta major der Accademia Arcomagica Scholaque Arcania Puniniensis,
studierte Anatomin und gelernte Hebamme,
Trägerin des Kaiser-Raul-Schwertes,
Ehrenbürgerin zu Rommilys,
Trägerin des Siegelringes zu Trallop überreicht durch Walpurga v. Weiden, Herzogin von Weiden,
Trägerin des Hylailos Königshaus Ordens


 

Kurzer Lebenslauf(kein allgemeines Wissen in der Baronie!)

Geboren wurde Samira Gujodas am 04.Travia 991 B.F. in der Nähe von Selem als Tochter einer Hexe und eines Schwarzmagiers. Aufgrund der familiären Streitigkeiten (nennen wir es Gewalt in der Ehe!) hinterließ ihre Mutter sie in einem Körbchen im Yaquir. Gefunden wurde sie in der Nähe von Vinsalt von einer Verständigungsmagierin und einem Medicus. Das Paar hatte aufgrund einer Epidemie ihre Kinder verloren, und fürsorglich nahmen sie Samira als Findelkind in ihre Familie auf. Zunächst weiß Samira davon nichts, sie glaubt, ihre Tochter zu sein. Samira zeigte als kleines Kind schon viel Interesse an der Arbeit ihres "Vaters", half ihm beim Mischen von Tinkturen oder in seiner Praxis. Als sich ihre ersten magischen Fähigkeiten zeigten, nahmen ihre Pflegeeltern Kontakt mit der Anatomischen Akademie vor Ort auf, schließlich wurde sie aufgenommen und erwarb schließlich den Titel "Adepta der Accademia Magica Currativa". Ehrgeizig wollte sie sich nicht vor Ort sesshaft machen (das taten schon zu viele), sondern ein wenig die Welt erkunden, das "barbarische Mittelreich" kennen lernen.

Sie stürzte mitten in ein Dilemma des Barons von Kranickfels, welchem sein Kind von einem Kobold geraubt wurde. Erfolgreich vermittelte sie zwischen dem Kobold und dem Baron, musste jedoch als Hofmagierin zwei Jahre lang das Kind des Koboldes hüten, denn der Kompromiss war ein regelmäßiger Austausch zwischen Kind und Koboldkind. Dadurch erwarb sie jedoch neues Wissen um die koboldische Sprache und zwei Zaubern; Koboldgeschenk und Verschwindibus.

Nach zwei Jahren trieb die Fernweh sie jedoch weiter fort; sie traf auf viele Phänomene und immer wieder auf düstere Machenschaften der schwarzen Landen.

Eines Tages warf sie einer scheinbaren Hexe vor, der Ursprung eines düsteren Phänomens zu sein. Wie sich herausstellte, war dies ein Irrtum. Um sich zu angemessen zu entschuldigen, bot sie der Hexe, welche den Namen "Guneyja" trug, ein Angebot an; denn ihr Vertrauter, ein Rabe, war aufgrund eines Unfalls federlos, entstellt und nicht mehr flugfähig. Durch einen permanenten Imago Transmutabile gab sie dem Raben eine neue Gestalt; einen wunderschönen, intakten Raben. Guneyja war derart dankbar, dass sie Samira erlaubte, von ihr den Hexenspeichel zu erlernen.

Zwischenzeitig begegnete sie ihrem echten Vater und befreite ihre Mutter und ihren Bruder aus seinen Fängen. Der Bruder, ebenfalls Magier schwarzer Zunft, bewarb sich mühselig in Vinsalt zu einem Zweitstudium, die Mutter tauchte im Dickicht weiterer Töchter Satuarias unter.

Im Alter von 29 absolvierte sie ihr Zweitstudium in Punin und erwarb den Titel "Adepta der Academia Arcomagica Scholaque Arcania Puniniensis". Mit viel diplomatischem Geschick wechselte sie von der weißen zur grauen Gilde. Leise entwickelte sie den Imago Transmutabile weiter.

Dann geschah es; Galotta bedrohte Gareth, und Samira mittendrin. Mit Guneyja, und weiteren "Helden" wird sie so tief in das Geschehen verstrickt, dass diese schließlich als "Helden von Gareth" Galotta und den für seine Zwecke zunächst missbrauchten und nun selbstständigen untoten Drachen Rhazzazor aufhielten. Trotz aller Bedrohung veränderte eine ungestörte Nacht mit Elko Swafnirson, einem Mithelden, ihre Zukunft – sie wurde schwanger. Währenddessen drohte vor der Tür weiter der Angriff der schwarzen Landen. Galotta wurde besiegt, doch Rhazazor war nun auf eigenem Rachefeldzug.

In diesem Unterfangen benötigten die Helden ein Artefakt, das sich in der Statue des Greifen in Gareth befand. Nur Greifenreiter können diese betreten, hieß es. Samira versuchte es trotzdem, bestand die Prüfung und war fortan mit dem Garafan-Siegel gesegnet, einem geweihten Mal, dass ihr Zugriff auf karmale Kräfte und einige Wunder Praios gebot. Unter anderem die Fähigkeit, große Artefakte zu entzaubern. Solange sie nicht frevelte, durfte sie dieses behalten.

Diesen Punkt erreichte sie in der gutmütigen Absicht, den schwarzen Landen ein gefährliches Artefakt zu nehmen und ein schwarzes Auge zu vernichten. Ob es die übergroße Kraft des Artefaktes war oder der Zorn Praios – fortan trägt Samira in ihrer rechten Hand ein Loch. Zum Glück ist sie Linkshänderin.

In Rommilys inmitten einer Belagerung trug sie ihr Kind aus, schloss den Traviabund mit Elko, trat mit den anderen Helden in Gareth gegen Rhazazor an. Aus Dankbarkeit vermachte Rohaja von Gareth den Helden die Baronie Retogau mit Elko als Baron – und Samira somit als Baronin.

Sie erfüllte sich einen Traum
und eröffnete eine eigene Akademie –
die Akademia Magica Recursiva et Currativa.

Fortan überlässt sie das Führen der Baronie Elko, die Erziehung der Kinder, der Hof, manche Feste und natürlich ihre Akademie sind ihre Gebiete.

Allgemeines Wissen
• Sie kommt aus dem lieblichen Feld – aus Vinsalt
• Sie ist Magierin, war in Vinsalt und Punin
• Verheiratet mit Elko Swafnirson, dem Baron
• Sie hat wohl das klassische thorwallische Schlagen um den Namen des Kindes bestanden, denn der junge Baron trägt ihren Nachnamen
• Ihr Mann ist Thorwaler, und sie aus dem lieblichen Feld? Die beiden vertragen sich dennoch scheinbar sehr gut
• Sie hat zunächst eine Erlaubnis für eine Privatschule, später sogar die Genehmigung für eine Akademie erhalten
• Sie ist momentan (ca. 1029 B.F.) 38 Jahre alt, Rhaja-gläubig, aber Travia-treu ihrem Gatten gegenüber
• Sie richtet jährlich im Rhaja ein großes Fest zu Ehren der schönen Göttin

Gerüchte ihrer Person betreffend
• Sie soll mit Kobolden sprechen können (richtig)
• Sie hätte Kontakt mit Hexen (fast richtig, da sie Guneyja kennt)
• Ihre Rahja-Frömmigkeit lässt sie manchmal ihren Travia-Bund vergessen (falsch, sie ist ihrem Gatten bedingungslos treu!)
• Sie kann bereits durch Küssen heilen (evtl. richtig, da sie den Hexenspeichel beherrscht)
• Das Loch in ihrer Hand entstand durch einen missglückten Heilversuch an einem bereits Toten (falsch, Frevel bzw. Überbeanspruchung Garafan-Siegel)
• Sie hasst Magierhüte, hat diese an der Akademie sogar verboten (halb richtig, aber sie hat sie nicht verboten)
• Sie kommt und geht meist ungesehen (falsch, vom Transversalis macht sie selten Gebrauch)
• Gib ihr niemals dein Kind, sonst wird’s ein Magier (falsch, darauf hat sie genauso wenig Einfluss wie jeder andere)
• Sie hat ein Chamäleon als Haustier (falsch, aber einen sechsten Stabzauber…)
• Sie wird allen zwölf Göttern einen Tempel bauen – das wird teuer! (falsch, allein ihr persönliches Problem mit Praios ließe das nicht zu)
• Sie ist ständig schwanger (falsch? Zumindest nicht ständig!)
• Sie baut Rahjalieb in der Akademie an und lässt ihren Schülern alles durchgehen (nicht ganz richtig…wer hat das verraten?!?)
• Sie hat dem verbrannten Alrik ein neues Gesicht gegeben (richtig; Imago Currative)
• Die Schülerin Faenia diCarenzo ist eigentlich ihre Tochter (falsch, sie hat lediglich ein Stipendium bekommen)
• Sie ist letztens beim Fischen vier Stunden untergetaucht und kam heraus, als wäre nichts geschehen (richtig, durch Hilfe eines Artefakts an ihrer Kette kann sie unter Wasser atmen)
• Sie ist resistent gegenüber jedem Zauber (wäre schön, aber falsch! MR 24 ist brechbar!)

Genauere Beschreibung

Sie ist 1,78 Schritt groß, hat schwarze Haare und schwarze Augen. Sie ist relativ schmächtig (=schlank) und wiegt gerade einmal 62 Stein. Ihre rechte Hand und ihr Ellbogen leuchten an den Namenlosen grünlich, da sie zufällig in einen seltenen Phosphorpilz gerutscht ist, dessen Sporen tief in ihrer Haut einmal jährlich leuchten. Dies geschah nun einmal an den Namenlosen. Meistens trägt sie lockere, weiblich betonende Kleidung, selten ein Gewand. Mit Magierhut wurde sie noch nie gesehen. Sie taucht gerne unter. Sie hat eine enorme Bildung (KL=19) und eine bezirzende Ausstrahlung (CH=19, Betören 16). Ihre vielen Reisen haben sie sehr sprachgewand gemacht, sie spricht Garethi, Tulamidisch, Isdira, Orkisch/Ogrisch und sogar Koboldisch fließend und soll sogar ein wenig Nivesisch und mit Wölfen sprechen können. Im Falle des Falles weiß sie sich durchaus mit dem Stab oder dem Flammenschwert galant zu verteidigen. Durch ihr anatomisches Hintergrundwissen kann sie im Raufen in wenigen Zügen ihren Gegner außer Gefecht setzen. Sollte es erforderlich sein, kann sie auch einem Gegner mit Florett ebenbürdig gegenübertreten. Sie glaubt nicht an Märchen, ist nicht sehr abergläubig ( AG -2 (minus zwei!)) Sie ist sehr gesellig und hält sich gerne in der Gesellschaft "normaler" Menschen/Elfen/Zwerge auf, auch wenn dies dem ersten Haushofmeister von Burg Falkenruh nicht gefällt, denn er muss ihr ständig Geleitschutz nachsenden, da er für ihre Sicherheit verantwortlich ist. Eine geeignete Ansprache ihr gegenüber ist überraschenderweise "Samira", keine Titel, dies gefällt ihr gar nicht, darauf reagiert sie ebenfalls sofort mit verstockter Höflichkeit.

Details:

Herausragende Talente (>TaW 5):
• Raufen 13
• Stichwaffen 9
• Stumpfe Hiebwaffen 13
• Klettern 6
• Körperbeherrschung 8
• Reiten 8
• Selbstbeherrschung 9
• Tanzen 10
• Zechen 6
• Bekehren 6
• Betören 16(!)
• Etikette 10
• Lehren 15
• Lügen 9
• Menschenkenntnis 8
• Pflanzenkunde 9
• Alchimie 11
• Götter und Kulte 9
• Lesen/Schreiben 9
• Magiekunde 13
• Rechnen 6
• Sprachen Kennen 16(!)
• Alle Heilkunden 8-13 + (+Hebamme/Anatom)
• Gefahreninstinkt 14
• Sinnenschärfe 14
• Anatom 15
• Hebamme 11

Zauber:
• Beherrschung brechen 9
• Destructibo Arcanitas 3
• Pentagramma Drudenfuß 7
• Verwandlung beenden 7
• Wider Hellsicht und Befehle 9
• Band und Fessel -1
• Bannbaladin 10
• Horriphobus Schreckenspein 9
• Imperavi Animus -4
• Panik überkomme euch (de-borbaradianisiert) -2
• Dschinn des … 10
• Planastrale Anderswelt 7
• Verschwindibus 8
• Geister austreiben 10
• Geister beschwören 2
• Axxeleratus Blitzgeschwind 9
• Transversalis Teleport 11
• Ängste lindern 14
• Balsamsalabunde 16(!)
• Hexenspeichel 9(!)
• Imago Currative* 13
• Klarum Purum Kräutersud 13
• Ruhe Körper, Ruhe Geist 9
• Analüs Arcanstructur 9
• Eigenschaften seid gelesen 9
• Oculis Astralis 9
• Odem Arcanum Senserei 15
• Koboldgeschenk 6
• Blitz dich find 9
• Fulminictus Donnerkeil 9
• Traumgestalt 7
• Unitation Geistesbund 11
• Adler,Wolf und Hammerhai (Rabe) 1
• Armatrutz 2
• Gewandheit und Geschicklichkeit 6
• Imago Transmutabile 8
• Muskelstärke, Körperkraft 7
• Visibili Vanitar 1
• Arcanovi Zauberding 8
• Applicatus Argelist -3
• Ohne Seife, Bürste, Bad 6
• Reversalis Revidum 11
• Unberührt von Satinav 6

Zusätzlich: alle Stabzauber, Schale mit Schalenzauber, Kugel mit Zauber 1 und 2.

Daten:
MU 14, KL 19, IN 15, CH 19, FF 14, GE 13, KK 13,
AG -2, HA 2, RA 4, TA -1, NG 5, GG 3, JZ 3,
LE 64, AU 77, AsP 162(!), MR 24, AP 17455, Stufe 19
* eigener Zauber wie Imago Transmutabile, jedoch metamorphisch transitioniert in Gebiet Heilung, nur permanent möglich


2006 Andreas "Samira" Haas
Kontakt mit dem Autor aufnehmen

zurück zur Übersicht


DAS SCHWARZE AUGE und AVENTURIEN sind eingetragene Warenzeichen der Firma Fantasy Productions. Copyright © 1997. Alle Rechte vorbehalten. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und zur Welt Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen; bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an webmaster@retogau.de.